Ratgeber Immobilien fotografieren – Das richtige Objektiv für Sony-Kameras

Um Innenräume mit ausreichend Bildwinkel fotografieren zu können, ist ein Weitwinkel-Objektiv unbedingt erforderlich. Ein gutes Objektiv ist fast noch wichtiger als die dazugehörige Kamera, sodass ich dringend empfehle, nicht beim Objektiv zu sparen.

Bei Sony gibt es die Besonderheit, das es zwei unterschiedliche Objektivanschlüsse (Objektivbajonette) gibt. Die Spiegelreflexkameras Sony Alpha 68 und Sony Alpha 77 II haben ein sogenanntes A-Bajonett, auch A-Mount genannt. Die kompakteren spiegellosen Systemkameras Sony Alpha 6000, Sony Alpha 6300 und Sony Alpha 6500 besitzen ein E-Bajonett, auch E-Mount genannt.

Meine beiden Favoriten für das A-Bajonett sind zum einen das Tokina AT-X 11-16 PRO DX II f/2.8 und zum anderen das Sigma 10-20 mm f/3.5 EX DC HSM. Das Tokina Objektiv ist sehr hochwertig verarbeitet und glänzt durch eine durchgängig hohe Lichtstärke. Das Sigma hingegen zeichnet sich durch einen etwas größeren Brennweitenbereich aus. 

Weitere passende Objektive für das A-Bajonett zeigt die folgende Auflistung:

Wer sich für eine spiegellose Systemkamera von Sony entscheidet, hat leider nur wenig Auswahl bei den Objektiven. Das hauseigene SEL1018 ist jedoch eine richtig feine Linse. Für mich in Kombination mit einer Sony Alpha 6000 eine absolute Empfehlung für jeden Immobilienmakler. Leichtes Equipment von hervorragender Qualität, mit einfacher Bedienung zu einem super Preis-Leistungs-Verhältnis.

Weitere Ratgeber-Artikel

Ratgeber Immobilienfotografieren - Die richtige Ausrüstung für die Immobilienfotografie

Die richtige Kamera (Canon)
Die richtige Kamera (Nikon)
Die richtige Kamera (Sony)

Das richtige Objektiv für Canon-Kameras
Das richtige Objektiv für Nikon-Kameras

Klick hier, um einen Kommentar zu hinterlassen